Wissenschaftler

Die Wissenschaftler handeln im Auftrag der Regierung. Jedoch arbeiten sie auf Grund unterschiedlicher Herangehensweisen teilweise unabhängig vom Militär.

Sie erforschen die Zone und versuchen die Herkunft der Artefakte und anderer Effekte zu verstehen. Da die Wissenschaftler i.d.R keine militärische Ausbildung haben, nutzen sie oft die Hilfe anderer Parteien um gegen Bezahlung als Handlanger oder Geleitschutz zu agieren.

Dabei sind die Stalker als kostengünstigste Alternative oft der erste Ansprechpartner.

Prolog - Wissenschaftler

3:27 Uhr, Medizinische Fakultät der Pawlow Universität

Verstohlen schaut Nikolaj hinter sich, bevor er das Zentralarchiv der medizinischen Fakultät betritt. Der Mond scheint fahl durch die hohen Fenster in die Eingangshalle.

Vorsichtig bewegt sich Nikolaj durch das Gebäude. Auf den Marmorboden hallt jeder unachtsame Schritt durch die Nacht. Am Ende des Ganges scheint ein Licht unter einer Tür hindurch. Leise drückt er den Griff herunter und betritt die alte Bibliothek.

Ein gutes Dutzend seiner Kollegen ist bereits anwesend. An einem Pult steht Dr. Akislaw, Koryphäe der experimentellen medizinischen Virologie. Als Nikolaj Platz nimmt, ergreift Dr. Akislaw das Wort.

„Meine lieben Freunde, Kollegen, Kommilitonen. Ihr wurdet auserwählt, weil ihr die Besten eures Faches seid. Ihr seid die neuen Stephen Hawkings, Bill Gates oder Terence Taos.

Ihr seid die wenigen, die in das Pandora Projekt eingeweiht seid. Viele Jahre der Forschung haben wir der Sache gewidmet und wir stehen kurz vor dem Durchbruch. Die einzige Möglichkeit unser Werk zu vollenden, ist allerdings nicht ungefährlich. Unser Weg führt uns nach Tschernobyl, nur dort können wir vor Ort unsere Forschungen abschließen. Ich kann es verstehen, wenn mir jemand nicht folgen möchte.“

Ein leises Raunen erfüllt die alte Bibliothek. Die unsicheren Blicke der Anwesenden kreuzen sich. Als Nikolaj sich erhebt, wird es still.

„Seit 14 Jahren, schleiche ich jede Nacht in das Zentralarchiv, tief in die Kellerlabore um der Wissenschaft einen Dienst zu erweisen. Soll das alles umsonst gewesen sein? Nein!“

Nacheinander erheben sich alle der Anwesenden und Dr. Akislaw blickt in fest entschlossene Gesichter. „Wir kommen mit und werden das Projekt beenden. Koste es was es wolle!“

Dresscode

Wissenschaftler - Ausrüstung und Bekleidung

Der Dresscode ist wissenschaftlich orientiert. Da die Partei sehr Larp orientiert ist, sind dem Spieler hier sehr viele Möglichkeiten offen. Möglichkeiten sind:

  • Schutzanzug
  • Gasmaske
  • Laborkittel
  • Ärtzebekleidung

Wissenschaftler - Airsoftwaffen

Für die Wissenschaftler ist nur die Nutzung von Pistolen erlaubt.

Donnerstag 24.09.2020

15:00 – 20:00Anreise (Early Access)
15:00 – 20:00Registratur und Verlegen in die Zone
15:00 – 20:00Chronen*
 

Freitag 25.09.2020

12:00 – 20:00Einlass in die Zone
12:00 – 18:00Registratur und Verlegen in die Zone
14:00 – 19:00*Chronen
17:00Eröffnung der Stalkerbar
18:00Begrüßung der Spieler in den HQ’s
02:00Beginn der Strahlungsphase
 

Samstag 26.09.2020

08:30Ende der Strahlungsphase, Sammeln in den HQ’s
09:00Spielbeginn
14:00Eröffnung der Stalkerbar
18:00Spielende
02:00Beginn der Stahlungsphase
 

Sonntag 27.09.2020

08:30Ende der Strahlungsphase, Sammeln in den HQ’s
09:00Spielbeginn
14:00Spielende
14:00Rückverlegen aus der Zone
                                   

Was bei der Anreise beachtet werden sollte.

Um euch die Anreise so angenehm wie möglich zu bereiten, haben wir euch hier alle Infos zusammengefasst.

Was muss ich für die Anmeldung am Anreisetag mitbringen?

Für die Anmeldung muss folgendes mitgebracht werden:

Um eure Anmeldung zu beschleunigen solltet ihr die ausgefüllte Verzichtserklärung schon bereit halten. An der Anmeldung stehen allerdings auch leere Verzichtserklärungen parat, falls ihr eure vergessen habt.

Wie erfolgt die Anreise zum Event?

  • Die Anreise erfolgt komplett in Zivil! Jegliche Ausrüstungsgegenstände und Uniformen sind erst auf dem Eventgelände anzulegen.
  • Airsoftwaffen sind in verschlossenen Behältnissen zu transportieren

Navigationsadresse

Bertinger Str. 100
oder Heerstr. 1
39517 Mahlwinkel

 

Die Zufahrt ist vor Ort beschildert!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kategorie:Antriebsart:                         FPS:                  Joule:          Markierung:Back Up Pflicht?Sicherheitsabstand:
1S-AEG0 – 2940.0 – 1.0WeißNein5 m
2S-AEG295 – 4161.0 – 2.0GrünJa10 m
3GBB / HPA0 – 2940.0 – 1.0WeißNein5 m
4GBB / HPA295 – 4161.0 – 2.0GrünJa10 m
5SNIPER (Semi)417 – 4642.0 – 2.5GelbJa20 m
6SNIPER (Bolt Action)417 – 5102.0 – 3.0RotJa25 m
7MG / (AEG)0 – 2080.0 – 0.5BlauNein5 m

KATEGORIEN:

  • S-AEG: Alle bekannten Kurz- und Langwaffen die nicht in die anderen Kategorien fallen
  • GBB: Alle bekannten Kurz- und Langwaffen die nicht in die anderen Kategorien fallen
  • Sniper: Darunter fallen alle in Deutschland zugelassenen Airsoftwaffen die eine mindest Gesamtlänge von über 1 Meter haben und optisch klar als Scharfschützen-Waffe erkennbar sind (z.B. Bolt-Action Waffen mit realem Vorbild). Achtung! Das montieren eines Zielfernrohrs und einem langen Silencer an eine M4 etc. reicht nicht aus!
  • MG: Alle Maschinengewehre die auch in realen Einheiten zum Einsatz kommen (z.B.: M249, M60, MK43, RPD, M240 etc.)
  • Sekundär Waffe/BackUp: Pistolen als GBB’s und NBB’s, sowie S-AEG’s mit weißer Markierung
  • HPA Systeme: Also einstellbare Druckluftsysteme mit externem Druckbehälter sind zulässig, wenn die Orga das System gegen Verstellen sichern kann z.B. mittels eines Kabelbinders

FULL AUTO schießen ist NUR für MG’s < 0,5J zugelassen. Bei AEP’s und AEG’s mit weißer Markierung ist das Benutzen des Full Auto Modus verboten!

Scroll to Top