Banditen

Die Banditen repräsentiern den kriminellen Teil der Zone. Viele von ihnen sind, wie die freien Stalker als Heimatlose und Abenteurer in die Zone gekommen, oder um sich vor dem Gesetz zu verstecken. So sind die Banditen meistens ehemalige Stalker und hatten schon in ihrem früheren Leben einen kriminellen Hintergrund von Dieben, Betrügern bis hin zu flüchtigen Mördern.

In der Regel bewegen sie sich in Form von kleinen Gruppen durch die Zone und sind in Gangs zusammengeschlossen. Sie besitzen ein Zentrales Lager und versuchen sich die Reichtümer der Zone unter den Nagel zu reißen.

Ständig fallen vor allem Stalker, jedoch auch Angehörige anderer Parteien ihren überfallartigen Angriffen und Hinterhalten zum Opfer.

Prolog - Banditen

Bald ist es vorbei…
Die Uhr zeigt kurz vor 12, der Vorhang öffnet sich. Das Publikum wartet mit versteinertem Gesichtsausdruck hinter einer Glasscheibe.

Ich liege auf einem silbernen Tisch, mein Körper und meine tätowierten Arme sind mit Lederbändern fixiert. Auf einem Tablett neben mir liegt eine Spritze mit einer grünen Flüssigkeit.

Ein Mann mit schwarzem Anzug eröffnet seine Rede.
„Boris Sukow, sie wurden von einem Gericht für schuldig befunden und von einem Richter dieses Staates wegen mehrfachen Mordes, schweren Raubes, Diebstahles, Erpressung, Falschparkens…“ – wenn das so weitergeht, sind wir bis morgen früh nicht fertig – „…zum Tode durch die Giftspritze verurteilt. Haben Sie vor der Urteilsvollstreckung noch etwas zu sagen?“

Ich drehe meinen Kopf zum Mann im schwarzen Anzug und hauche ihm ins Ohr: „Bald ist es vorbei…“

Schlagartig wird es dunkel und ein Raunen geht durch die Menge. Sekunden später ertönt ein Alarmsignal und die rote Notbeleuchtung springt an. Ich stehe hinter dem Mann, und halte ihm die Spritze an den Hals. Langsam drücke ich den Kolben herunter und lasse den zuckenden Körper auf den Boden gleiten. Im gleichen Moment fallen Schüsse und Jamal und Ivan stürmen in den Saal. Die Menge schreit panisch auf und flieht in alle Richtungen.
Jamal wirft mir die Pistole eines Wärters zu und fragt: „Wohin Boss, wenn wir hier raus sind?“

Ich murmele vor mich hin „Tschernobyl! Der einzige Ort, an den man uns nicht suchen wird… und dann geht es erst richtig los…!“

Dresscode

Banditen - Ausrüstung und Bekleidung

Die Kleidung der Banditen soll, genau so wie bei den Stalkern realtiv Zivil gehalten werden. Taktische Ausrüstung so wie z.B. beim Militär ist nicht zugelassen, d.h. keine Plattenträger. Molle Systeme z.B. bei Koppeln / Battlebelts sind grundsätzlich zugelassen, sollten jedoch so gering wie möglich gehalten werden.

  • Farbschema – verschiedene Schwarz und Brauntöne
  • Dresscode Pflicht – Rotes Halstuch

Anmerkung: Die Vorgaben zum Dresscode der Banditen sind eine Art Leitfaden. Wenn das Outfit stimmig ist, sind auch kleine Abweichungen erlaubt. Die Fastregel lautet hier: Sieh nicht wie ein Soldat aus!

Banditen - Airsoftwaffen

Die Waffen der Banditen sind relativ schlicht gehalten. Grundsätzlich sind alle Modelle zugelassen. Der Schwerpunkt soll jedoch auf Ostblock-Waffen (Alle AK Varianten, SVD etc. ) liegen.

  • Keine Reddots, Holo Sights, Magnifier etc.
  • Keine modernen R.I.S. Systeme, keine Magpul Anbauteile etc.

Epilog - Banditen

Bald ist es vorbei…
Nur noch wenige Meter und ich habe den Ural-Lastwagen des Schleusers erreicht, der uns in die Freiheit bringt. Bevor er uns auf die Ladefläche lässt, wirft er einen Blick auf unsere gefälschten Ausweise. Auf mich wartet Warschau, Madrid, oder soll ich doch weiter nach Palermo?

Mit einem harten Stoß vor die Brust wird Ivan vom Schleuser zurückgestoßen: „Du nicht! Ohne Ausweis kommen wir niemals an den Kontrollen des Militärs vorbei!“ Die anderen Banditen klettern nach und nach auf die Ladefläche und schenken dabei Ivan ein spöttisches Lächeln.

Als ich an der Reihe bin, spüre ich einen stechenden Schmerz in meiner Seite. Ich verliere das Gleichgewicht und falle auf den nassen Asphalt. Aus meiner linken Flanke ragt ein Messer. Der Stoff an der Stelle saugt sich gierig voll mit Blut.
Ivan beugt sich über mich und nimmt mir meinen Ausweis aus der Tasche. „Tut mir leid Boris, aber ich kann nicht hier in Tschernobyl verrotten!“
Die Umgebung verschwimmt, die Rücklichter des Lastwagens werden immer kleiner.
Bald ist es vorbei…

Donnerstag 24.09.2020

15:00 – 20:00Anreise (Early Access)
15:00 – 20:00Registratur und Verlegen in die Zone
15:00 – 20:00Chronen*
 

Freitag 25.09.2020

12:00 – 20:00Einlass in die Zone
12:00 – 18:00Registratur und Verlegen in die Zone
14:00 – 19:00*Chronen
17:00Eröffnung der Stalkerbar
18:00Begrüßung der Spieler in den HQ’s
02:00Beginn der Strahlungsphase
 

Samstag 26.09.2020

08:30Ende der Strahlungsphase, Sammeln in den HQ’s
09:00Spielbeginn
14:00Eröffnung der Stalkerbar
18:00Spielende
02:00Beginn der Stahlungsphase
 

Sonntag 27.09.2020

08:30Ende der Strahlungsphase, Sammeln in den HQ’s
09:00Spielbeginn
14:00Spielende
14:00Rückverlegen aus der Zone
                                   

Was bei der Anreise beachtet werden sollte.

Um euch die Anreise so angenehm wie möglich zu bereiten, haben wir euch hier alle Infos zusammengefasst.

Was muss ich für die Anmeldung am Anreisetag mitbringen?

Für die Anmeldung muss folgendes mitgebracht werden:

Um eure Anmeldung zu beschleunigen solltet ihr die ausgefüllte Verzichtserklärung schon bereit halten. An der Anmeldung stehen allerdings auch leere Verzichtserklärungen parat, falls ihr eure vergessen habt.

Wie erfolgt die Anreise zum Event?

  • Die Anreise erfolgt komplett in Zivil! Jegliche Ausrüstungsgegenstände und Uniformen sind erst auf dem Eventgelände anzulegen.
  • Airsoftwaffen sind in verschlossenen Behältnissen zu transportieren

Navigationsadresse

Bertinger Str. 100
oder Heerstr. 1
39517 Mahlwinkel

 

Die Zufahrt ist vor Ort beschildert!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Kategorie:Antriebsart:                         FPS:                  Joule:          Markierung:Back Up Pflicht?Sicherheitsabstand:
1S-AEG0 – 2940.0 – 1.0WeißNein5 m
2S-AEG295 – 4161.0 – 2.0GrünJa10 m
3GBB / HPA0 – 2940.0 – 1.0WeißNein5 m
4GBB / HPA295 – 4161.0 – 2.0GrünJa10 m
5SNIPER (Semi)417 – 4642.0 – 2.5GelbJa20 m
6SNIPER (Bolt Action)417 – 5102.0 – 3.0RotJa25 m
7MG / (AEG)0 – 2080.0 – 0.5BlauNein5 m

KATEGORIEN:

  • S-AEG: Alle bekannten Kurz- und Langwaffen die nicht in die anderen Kategorien fallen
  • GBB: Alle bekannten Kurz- und Langwaffen die nicht in die anderen Kategorien fallen
  • Sniper: Darunter fallen alle in Deutschland zugelassenen Airsoftwaffen die eine mindest Gesamtlänge von über 1 Meter haben und optisch klar als Scharfschützen-Waffe erkennbar sind (z.B. Bolt-Action Waffen mit realem Vorbild). Achtung! Das montieren eines Zielfernrohrs und einem langen Silencer an eine M4 etc. reicht nicht aus!
  • MG: Alle Maschinengewehre die auch in realen Einheiten zum Einsatz kommen (z.B.: M249, M60, MK43, RPD, M240 etc.)
  • Sekundär Waffe/BackUp: Pistolen als GBB’s und NBB’s, sowie S-AEG’s mit weißer Markierung
  • HPA Systeme: Also einstellbare Druckluftsysteme mit externem Druckbehälter sind zulässig, wenn die Orga das System gegen Verstellen sichern kann z.B. mittels eines Kabelbinders

FULL AUTO schießen ist NUR für MG’s < 0,5J zugelassen. Bei AEP’s und AEG’s mit weißer Markierung ist das Benutzen des Full Auto Modus verboten!

Scroll to Top